[Infografik] Alles über Content Management Systems

Diese Infografik von Dotcominfoway kann Ihnen bei der Wahl des richtigen Content Management System helfen.

Was ist ein Content Management System?

Content Management Systemen sind Web Apps die bei der Verfassung und Veröffentlichung von Inhalten begleiten. Es ermöglicht nicht technischen Benutzer eine Website einzurichten, Content regelmäßig zu veröffentlichen und dieser dann auch schnell online zu verbreiten. Es ergibt sich also eine inhaltlich-reiche Website.

Die Nutzer von Inhaltsverwaltungssystemen sind aus sehr unterschiedlichen Gebieten:  Technologie, Blogging, Gesundheit, Bildung, Business, Nachrichte, usw.

Die meistbenutzten CMS

  • WordPress

WordPress existiert seit 2003 und wird inzwischen auf fast 5.13 Mio. Websites verwendet. Unter den berühmten Users findet man: NBC Sports, CNN, UPS, TC. Und im deutschsprachigen Raum: 1min30.com natürlich!

  • Joomla!

Dieses System existiert seit September 2005 und wird von mehr als 1.6 Mio. Websites genutzt. Die Websites von eBay, Pizza Hut und General Electric werden mit Joomla! verwaltet.

  • Drupal

Drupal wurde 2001 gelauncht und hat seitdem mehr als 870.000 Websites bei der Erstellung und Verwaltung begleitet. Die NASA, MTV und The Economist benutzen Drupal.

  • Typo3

Typo3 hat auch 2001 angefangen und mehr als 500.000 Websites nutzen dieses System, darunter auch Philips, Cisco und HP.

  • Dotnetnuke

Dotnetnuke wird von mehr als 700.000 Websites benutzt. Hilton, Bose und Motorola gehören zu den bekanntesten Nutzer.

Die Vorteile eines CMS

  • Frische des Inhalts
  • Nutzung von Templates
  • Zugang und Aktualisierung von überall möglich
  • Leichte Verfügbarkeit von Plugins und Widgets
  • „Last but not least“: SEO-freundlich!

 

Wir sind mit WordPress sehr zufrieden. Haben Sie mit einem anderen Inhaltsverwaltungssystem eine gute Erfahrung? Sagen Sie uns Bescheid!

Sie haben schon eine gut eingerichtete Website aber generieren keine Leads? Dann sehen Sie sich gleich unser White Paper Die 11 Gebote, um Ihre Website-Besucher in Kunden zu konvertieren hier an. Möchten Sie mehr über Inbound Marketing erfahren? Sehen Sie sich unsere Seite und unser White Paper an.

 

[Infografik] Differences-in-CMS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *