KMUs: 6 Tipps um Ihre Sichtbarkeit zu steigern

In Deutschland gibt es inzwischen 3,7 Mio. KMUs und es werden immer mehr. Auch wenn diese nicht unbedingt das Budget für Kommunikation haben, können sie kostengünstig an Sichtbarkeit gewinnen, und das geht mit Inbound Marketing besonders gut. Hier sind unsere 6 Tipps, um Ihr Bekanntheitsgrad und Ihr Umsatz zu steigern.

1) Eine eigene Website erstellen

Das ist für jedes Unternehmen heutzutage ein Muss! Kunden und Interessenten nutzen Internet um Ihre Einkäufe vorzubereiten, um sich über verschiedenen Dienstleister zu informieren, um Meinungen von anderen Usern einzusammeln, usw. Deshalb ist es wichtig, online Präsent und sichtbar zu sein. Eine Website sollte die notwendigen Informationen beinhalten: Aktuelles, Unternehmensphilosophie, Verkaufsstellen, Produkte oder Dienstleistungen sowie Informationen für die Presse (Pressemitteilungen, Bilderdatenbank…).

Heutzutage gibt es kostengünstige Lösungen um seine eigene Seite selbst zu erstellen und zu verwalten, wie das CMS WordPress. Mit solchen Systemen kann man also nicht nur Blogs erstellen, sondern auch effiziente Websites einrichten. So ist auch die Einfügung von Inhalt erleichtert.

Um Ihre Website auf der ersten Seite von Google einzuordnen, sollten Sie sich diesen Beitrag ansehen: 5 Schritte, um bei Google auf der ersten Seite zu erscheinen. So können Sie Ihr Umsatz steigern.

2) Newsletter absenden

Benutzen Sie Ihre Kundendatenbank! Halten Sie diese auf dem laufenden, was die Aktualität des Unternehmens betrifft oder eventuelle Sonderangebote. Auf dieser Weise vermeiden Sie, dass sie sich die Konkurrenz ansehen. Ein regelmäßiger Newsletter ist ein sehr gutes Mittel für die Kundenbindung.

Auf Ihrer Website können Sie auch eine Schaltfläche integrieren, um die Anmeldung an Ihrem Newsletter zu vereinfachen. So können Sie auch mit den Interessenten in Kontakt bleiben, um sie später in Kunden zu konvertieren.

Wir benutzen MailChimp für unsere Newsletters. Eine einfache Plattform, auch für Nicht-Techniker.

3) Seien Sie auf den sozialen Netzwerken präsent und aktiv

Die Mehrheit Ihrer Kunden sind heute auf den sozialen Netzwerken präsent: Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn, Pinterest… Wenn Sie selbst ein Konto einrichten, können sie mit den Usern leichter kommunizieren. Wenn Sie schon eine Seite für Ihr Unternehmen erstellen, sollten Sie diese auch moderieren und für ein regelmäßiges Update sorgen. Jede Frage, Bemerkung und Kommentar muss beantwortet werden, um Ihre E-Reputation nicht zu schaden.

Auf LinkedIn und Xing sollte Ihre kaufmännische Arbeitskraft präsent und zugänglich sein, um ein Netzwerk aufzubauen und auszubauen und gleichzeitig Interessenten anzusprechen.

4) Nutzen Sie Press Relations

Wenn viele Presseberichten über Sie veröffentlicht werden, positive natürlich, sind eine gute Art und Weise um sich bekannt zu machen und ein positives Markenimage zu erstellen. Beginnen Sie mit der Erstellung einer Presseverteiler-Liste mit Journalisten und Bloggers, die im selben Bereich als Sie aktiv sind. Sobald Sie diese Liste erstellt haben, können Sie Ihre Pressemitteilungen absenden oder sogar ein Presse-Lunch veranstalten, um über die wichtigsten Ereignisse zu kommunizieren. Hoffentlich haben sie Interesse, diese auch zu veröffentlichen.

5) Mieten Sie eine E-Mail-Datenbank

Um effiziente Ergebnisse zu erreichen, empfehlen wir eine qualifizierte Datenbank zu mieten, um E-Mailing an Ihre Zielgruppe absenden zu können. Am besten nutzen Sie Cloud Lösungen, die ermöglichen, direkt an der Datei zugreifen zu können, und die ständig aktualisiert werden.

6) Richten Sie Google AdWords Kampagnen ein

Für mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, besonders bei starker Konkurrenz, sollten Sie ein Teil Ihres Budgets für AdWords Kampagnen verwenden. Damit werden Sie in den gesponserten Ergebnissen von Google erscheinen. Ihre Keywords sollten Sie aber sorgfältig aussuchen. Verweigern Sie Keywords, die zu wettbewerbsfähig sind. Bevorzugen Sie genauere und geeignete Schlüsselwörter!

Wenn Sie eine ganze Inbound Marketing Strategie einrichten möchten, empfehle ich diesen White Paper über die Effizienz von Inbound Marketing. Möchten Sie mehr über Press Relations erfahren? Laden Sie gleich unser White Paper 9 Lehren, um Ihre Press Relations anzukurbeln

2 thoughts on “KMUs: 6 Tipps um Ihre Sichtbarkeit zu steigern

    1. Danke für deinen Kommentar!
      Ja das stimmt, aber Press Relations fangen auch schon bei anderen Blogs an! Newsletters lohnen sich wenn du regelmäßig Beiträge veröffentlichst. Technisch ist es garantiert kein großer Aufwand 😉
      MfG,
      Iris.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *