Neue Gesichter: wie die Vielfalt online gefeiert wird

In der Kommunikation versucht man so gut wie möglich seine Zielgruppe anzusprechen, indem sie sich zum Beispiel in den Grafiken und Werbeträger identifizieren kann. Und genau diese Gesichter ändern sich: die kulturelle Vielfalt wird, u.a. anerkannt und gefeiert. Die Bilddatenbank Shutterstock hat diesen Trend dank unterschiedlichen Daten untersucht, wie passen sich Agenturen, Inserenten und Medien an dieser neuen Tendenz an?

 

Ethnischer Hintergrund

Wenn man die Suchanfragen betrachtet, merkt man das Begriffe, die eine ethnische Gruppe beschreiben, in diesem Jahr gestiegen sind. Besonders bei den Begriffen “Aus dem nahen Osten” und “Afro-Amerikanisch” sind die Suchanfragen gestigen (jeweils +27% und +24%).

 

Geschlecht und Gender

Genau denselben Zuwachs gibt es bei Suchanfragen für Frauen und Männer: diese stiegen beide um 13%.

Im ersten Semester 2015 wurden in etwa 100 Ländern mindestens ein Bild transsexueller Menschen heruntergeladen. Die USA und Großbritannien sind hier führend.

 

Altersgruppen

  • Weltweit werden Bilder von Babys und Kinder immer mehr heruntergeladen.
  • Die fünf Länder, wo Teenage-Bilder Downloads am meisten gewachsen sind, sind alle in Asien: Japan, Philippinen, Indonesien, Vietnam und Thailand.
  • Bilder von dreißig- und vierzigjährigen sind besonders in den USA, in Brasilien, in Großbritannien, in Australien und in Mexico beliebt.

 

Freunde und Familie

Letztes Jahr wurden besonders viele Bilder um das Zusammenleben heruntergeladen:

  • 25% mehr Downloads mit dem Schlagwort “Freunde”
  • 20% mehr Downloads für “Familie”
  • +14% für “Hochzeiten”

Sehen Sie sich hier die Infografik auf Englisch an. Die interaktive Version auf Deutsch finden Sie hier.

Schaffen Sie es nicht, Ihre Web-Besucher in Kunden zu konvertieren? Sehen Sie sich unser Whitepaper Die 11 Gebote, um Ihre Website-Besucher in Kunden zu konvertieren an. Entdecken Sie die erfolgreiche Online Strategie von Starbucks in diesem Whitepaper.

 

shutterstock trends multikulti

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *