„Online-Papierkatalog Websites“ sind definitiv out

In den letzten Jahren haben sich die Websites verändert, besonders im E-Commerce Bereich. Websites die wie „Galerien“ aussehen werden immer weniger. Manche Unternehmen haben sich für einen Neuentwurf ihrer Website entschieden, um eine modernere Seite mit interessantem redaktionellen Content und Verkauf-Tools zu erhalten. Mit innovativen CMS kann auch der Link zur Community hervorgebracht werden.

Leider schaffen es nicht alle, sich anzupassen und behalten die alten Modelle. Andere wählen nicht die richtigen Dienstleister und verlieren viel Zeit und Geld, um am Ende eine schlecht entworfene und altmodische Website zu bekommen. Um solchen Situationen zu verweigern, sollten Sie die Referenzen von Ihrem Dienstleister überprüfen und jemanden aussuchen, der eine wahre Wertschöpfung für Ihr Online-Image anbietet. Das Ganze sollte natürlich auch zeitgemäß sein, sonst könnte Ihr Image darunter leiden.

Was ist eine „Online-Papierkatalog“ Website?

So nennen wir Websites, die noch so aussehen, wie die ersten E-Commerce Website. Das Design solchen Seiten ist altmodisch, weit von den heutigen schlichten, ergonomischen und grafischen Designs. Ohne wirkliche visuelle Identität, fällt es schwer in der Markenwelt einzutreten. „Online-Katalog“ Websites sind eben die Fortsetzung von Papierkatalogen in dem Fall. Sie präsentieren die Produkte auf einzelne Seiten mit einer kleinen Beschreibung und ein paar Fotos… Also ohne Wertschöpfung, wie ein Stillleben.

Auf dieser Art von Seiten ist es für die Besucher möglich, die Produkte zu kaufen, indem sie dieses zu ihrem Warenkorb hinzufügen, oder sogar auf den sozialen Netzwerken zu teilen, aber ohne dass eine wahre globale Strategie dahintersteckt, was die Ausweitung der Community betrifft.

Ein Beispiel

E-commerce Katalog

Das ist das perfekte Beispiel für eine „Online-Katalog“ Website: Die Seite sieht aus wie eine E-Commerce Website aus dem Jahr 2000. Das Design ist zu altmodisch, nicht gepflegt, die Farben wurden unharmonisch zusammengefügt, die Produkte werden eins nach dem anderen präsentiert, wie in einem schlechten Papierkatalog. Außerdem wird kein inhaltliches Content geboten.

Diese Website beschränkt die Marken- und Produktenwelt. Die Produkten werden nicht hervorgebracht. Es fehlt das Gewisse etwas, um den Besucher zu begeistern und einen Kaufimpuls auszulösen. Ein „Online Katalog“ reicht nicht, um Produkte online zu verkaufen, da kein Erlebnis mit dem Kauf verbunden werden kann. Und wenn es zufällig doch klappt, wird der Besucher wahrscheinlich nicht wieder kommen.

Solchen wertlosen Websites sind also heutzutage nicht zu empfehlen. Wenn Sie Ihr Web-Verkehr steigern möchten und Interessenten in Kunden konvertieren möchten, sollten Sie Ihre Website neu entwerfen lassen. Entscheiden Sie sich für eine CMS Lösung wie RBS Change oder Drupal Commerce, um gleichseitig Verkaufstools und redaktionellen Inhalt zu kombinieren und eine „E-Commerce / Magazin“ Website zu erstellen.

Möchten Sie auch Ihre Website erstellen oder neu entwerfen lassen? Sehen Sie sich unsere Webagentur an. Ich lade Sie auch dazu ein, unser White Paper über die 11 Gebote, um Ihre Website-Besucher in Kunden zu konvertieren herunterzuladen.

 Cover Foto: Shutterstock.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *