Webmarketer, eine vielseitige Rolle

Der Beruf Webmarketer gehört zu den neuen Berufen im Webbereich, die vielseitigen Profilen verlangen. ROI sollte die größte Besorgnis des Webmarketers sein, ob er spezialisiert ist oder nicht.

Der Beruf

webmarketerWie für die meisten neuen „digitalen“ Berufe kann ein Webmarketer in einem Unternehmen sowie in einer Kommunikationsagentur tätig sein. Er arbeitet mit der Marketing-Abteilung. Zusammen mit der Leitung des Unternehmens werden die Ziele der Websites und die digitale Kommunikationspläne definiert.

Webmarketers kennen sich also mit den verschiedenen Hebeln gut aus (SEO, SEM, Display, Social Media, Partnerschaften, usw.). Genauso wie der Traffic Manager ist der Webmarketer „ROI-orientiert“ und muss dieser optimieren.

Seine Hauptaufgaben sind die Entwicklung von Online-Kampagnen, die Koordination mit dem Marketing-Team, die Analyse der Ergebnissen und natürlich die Optimierung der Strategie, um der Return on Investment zu steigern. Um die Ziele des Unternehmens zu erreichen kann der Webmarketer auch Partnerschaften einrichten.

 

Das ideale Profil

Marketingmanager sollten technischen Kenntnisse haben (HTML, Webdesign, Content Management Systems…), sowie Management fähigkeiten besitzen.

Seine Management und Kommunikationsfähigkeiten wird er für die Führung von einem Team brauchen, sowie für die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen.

Er muss immer über die neuesten Trends informiert sein und neue Web-Technologien selbst nutzen, bzw. ausprobieren. So optimiert er ständig den RoI und koordiniert die Ressourcen.

 

Möchten allgemein mehr über Inbound Marketing erfahren? Dann sehen Sie sich gleich unser Whitepaper über Inbound Marketing hier an. In unserem neuen Whitepaper erfahren Sie alles über die redaktionelle Ausrichtung und die Social Media Strategie von Starbucks.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *