[Infografik] Daten in Einsichten verwandeln

Big Data ist sicherlich ein wichtiges Thema für die Unternehmen der ganzen Welt. Aber wortübergreifend ist das Ziel Daten richtig zu verwenden, und aus diesem Grund hebt sich der Data Manager Beruf heraus. Die folgende Infografik von Experian fasst zusammen den Zustand den Firmen zu diesem Punkt im Marketing Bereich.

In dieser Studie geht es um die Mitteilungen von amerikanischen Firmen über die Nutzung von Daten, um die Einsichten der Konsumenten zu identifizieren.

 

Ein Hauptthema

Der erste Befund ist, dass alle Firmen denken, dass Daten im Marketing Bereich notwendig  sind. 95% diesen erklären sich bereit, ihre Daten in Einsichten zu verwandeln. Er gibt eine starke Angabe über die Rücksicht auf dieses Thema.

Ihr Leistungswille betrifft besonders die Kunden: deren Bedürfnisse, Werte, wie man neue Kunden findet und Budgets sichert.

 

Trotzdem gibt es einige Hemmschuhen für diese Begeisterung

Die meisten der Befragten (92%) sind unsicher über die Genauigkeit der Daten über die Kunden und Interessenten und denken, dass ein Drittel ihrer Daten falsch ist.

Daten sind tatsächlich nie unbedingt richtig, da Konsumenten Fragen nicht ehrlich beantworten können und bei großen Volumen immer eine Fehlerspanne besteht. Die Infografik präsentiert 4 möglichen Ursachen: das menschliche Versagen, die mangelnde interne Kommunikation, eine unangepasste Datenstrategie und schließlich die ungenügende interne Mittelherkünfte.

Managers sind bereit, aber sind sie mit den richtigen Hilfsmitteln ausgestattet? Das ist der Mittelpunkt des Problems mit Data Management. Organisationen brauchen ein Ökosystem damit sie ihre Daten verwalten können. In den USA haben die meisten Firmen keine hochentwickelte und keine konsistente zentralisierte Annäherung der Datenqualität.

 

Wie schafft man Abhilfe?

Zuerst sollen Unternehmen ihre Strategie mit einem Zuständigen (d.h. Data Manager) neu überdenken . Wie unausgesprochen sollen sie einen beudeutenden Teil des Budgets dafür verwenden. Deshalb haben nicht alle Organisationen die Möglichkeit, sich diese zu leisten.

Dann sollen sie die Überwachung der Datenqualität, z.B.mit der Beobachtung der Qualitätsfehler und der Meldung von Problemen von den Kollegen.

Schließlich wird die Beseitigung des menschlichen Versagens natürlich auch empfohlen.

 

Im Großen und Ganzen muss man Daten bewältigen, um sie verstehen zu können. Dieses erfordert einen wichtigen Aufwand und eine ganze bestimmte Gestaltung. Dazu kommen die Anpassung des Managements und eine neue Art, das Verhalten der Verbrauchen zu verstehen.

Daten sind eine ganz aktuelle Hauptsache für Organisationen, aber man ist noch nicht imstande, sich diese einzuverleiben.

 

Entdecken Sie im unseren White Paper, wie Sie Ihre Besucher in Kunden konvertieren können. Möchten Sie allgemein mehr über Inbound Marketing erfahren? Dann lade ich Sie ein, unser White Paper über Inbound Marketing herunterzuladen.

 

Daten in Einsichten verwandeln

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *