Drei Fehler die garantiert Besucher abschrecken

Die Nutzerfreundlichkeit einer Website sollte heutzutage zwar die Priorität für jeden Entwickler sein, doch das ist leider nicht immer der Fall. Die Nutzerfreundlichkeit gehört aber zur Marketingstrategie und hat eine direkte Wirkung auf die Konversion der Besucher in Kunden. Erfahren Sie hier welche Fehler einfach ein „No-Go“ sind.

 

Automatische Abspielung der Musik

Musik wird offline und online genutzt, und kann, wenn diese richtig eingesetzt wird, vieles verschönern… Oder? Fakt ist aber, wenn Sie automatisch Musik bei der Öffnung Ihrer Website abspielen sind die Chancen sehr groß, dass der Besucher das Fenster schließt.

Internet ist ein Kanal wo jeder sich frei fühlt und selbst entscheiden kann, was auf dem Programm steht. Wenn Sie also einem Nutzer eine Musik aufzwingen, und noch schlimmer, ohne ihm nicht die Möglichkeit es zu stoppen zu geben, geht es gegen den Geist des Internets.

Es gibt natürlich Ausnahmen: wenn die Musik zur Konzept der Website gehört, macht es wenig Sinn, diese wegzulassen. Auf Websites von Musikern ist es auch relevant Musik anzubieten, aber besser ist es trotzdem, dem Nutzer die Freiheit zu lassen. Bei einer Hintergrundmusik wird der Nutzer im besten Fall die Lautsprecher stummschalten und im schlechtesten einfach die Website verlassen.

 

Unerwünschtes Video

Haben Sie selbst schon die Erfahrung gemacht, minutenlang zu suchen, wo überhaupt der Ton herkommt? Selbst mit den kleinen Indikatoren bleibt es heutzutage manchmal kompliziert. Diese unerwünschten Videos sind alles außer angenehm.

Genauso wie bei der Musik ist diese Praxis extrem intrusiv. Man kann sich fragen welche Strategie sich hinter diesen Methoden eigentlich versteckt. Ein Video sollte dem Nutzer Mehrwert mit ihrem Inhalt schaffen. Doch wenn dieser ein automatisches Video erleiden muss, ohne dass ihn überhaupt das Thema interessiert, kann er nicht aufmerksam sein. Es gibt also ein Widerspruch schon allein im Konzept des automatischen Videos: wie kann man ein Nutzer interessieren, wenn schon allein die Methode nervig ist?

Man kann es natürlich auch so sehen, dass ohne diese automatische Abspielung das Video vielleicht nie wahrgenommen würde. Doch wenn Sie ein Video auf einer Website richtig integrieren, wird der Besucher es zweifellos sehen und selbst entscheiden können, ob er sich es ansehen möchte. Die Anzahl der Ansichten wird auch so viel qualitativer!

 

Pop-up Fenster

pop up fensterAnfang der 2000er waren Pop-up Fenster überall. Man könnte glauben das diese Zeit vorbei ist, aber das ist leider nicht der Fall. Deshalb hat auch Adblock weiterhin so viel Erfolg!

Pop-up Fenster gehören, nach der langsamen Internetverbindung, zu den ärgerlichsten Erfahrungen online. Wenn Sie auf einen Link klicken um zu den Content zu gelangen, kann es nur frustrierend sein, auf etwas anderes zu stoßen. Wenn es zu oft vorkommt, werden die Besucher sich nicht lange auf der Website aufhalten.

Als kostenlose Dienstleistung-Websites ist es die Gelegenheit, sich mit Werbung zu finanzieren, aber es gibt andere, scharfsinnigere Weisen es zu tun!

 

 

Möchten mehr Besucher in Kunden konvertieren? Erfahren Sie in unserem kostenlosen Whitepaper Tipps und Tricks um Ihre Strategie zu optimieren. Möchten Sie allgemein mehr über das Thema Inbound Marketing erfahren? Dann sind Sie hier richtig.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *