PR: Wie messt man das Return on Investment?

In unserer großen  digitalen Welt ist man nun gewöhnt, alles präzise verfolgen und bemessen zu können. Bei Press Relations konnte man früher diese Ergebnisse nur schätzen, heute gibt es Tools, um diese zu bemessen.

Marketers möchten wissen, wie erfolgreich Ihre Aktionen waren. Folgende Tools können genau dafür benutzt werden.

Emailing-Tools

email pr toolsDiese Tools muss man nicht nur für Interessenten und Kunden nutzen: bei weit verbreiteten Pressemitteilungen ersparen Emailing-Tools viel Arbeit. So werden Sie auf jeden Fall effizienter: Sie brauchen nicht die Empfänger-Liste zu verlängern. Kontakte importieren geht ganz einfach, und Sie können die Liste auch für zukünftigen Kampagnen nutzen.

Außerdem erzeugen genau diese Tools auch interessanten Daten, um die Effizienz der PR-Kampagne bewerten zu können und um einen Bericht aufstellen:

  • Anzahl von versendeten Emails
  • Anzahl der Fehlschlägen (ermöglicht die Liste qualitativ zu halten indem man die falschen Adressen löscht)
  • Öffnungsrate (verrät ob der Betreff, die Uhrzeit, usw. passend ausgewählt wurden oder nicht)
  • Klickrate, falls in der Email Links waren
  • Individuelle Verfolgung der individuellen Handlungen der Journalisten: so merken Sie direkt wen es interessiert und können dann ganz persönlich eine neue Email senden.

 

Beobachtungstools auf Social Media

Diese Tools ermöglichen, den Einfluss einer Marke online zu verfolgen, die Kommentare in den sozialen Netzwerken und auf Blogs zu moderieren, usw.

Im Rahmen der Press Relations können diese Tools auch genutzt werden, um Journalisten und Infuencers zu verfolgen. So kann man auf den Beiträgen der Journalisten oder Influencers schneller reagieren und diese eventuell ergänzen.

Mit den Beobachtungstools erhält man neue Indikatoren:

  • Anzahl der Erwähnungen der Marke von identifizierten Journalisten,
  • Verfasste Beiträge,
  • Individuelle Verfolgung der Journalisten und Infuencers, die die Marke erwähnt haben,
  • Usw.

 

CRM-Tools

Genauso wie Verkaufsmänner alle Interaktionen mit den Kunden in einem CRM-System verfolgen, kann ein Pressereferent seine Interaktionen mit den Journalisten verfolgen, wie z.B.:

  • Anzahl der Emails
  • Bericht eines Gesprächs
  • Nächtes Termin (Email, Telefon, Meeting…)

 

Verfolgungstools

hubspot pr toolsNebenbei der Analytics-Tools findet man auch Programme wie HubSpot. Diese ermöglichen, den Pfad der Website-Besuchern zu verfolgen und genau zu sehen, welche Seiten konsultiert wurden, welche Inhalte heruntergeladen, usw.

Dieselben Tools können auch benutzt werden, um eine individuelle Newsroom mit den Influencers einzurichten:

  • Individuelle Verfolgung der Besuche und der Handlungen des Influencers auf der Website,
  • Scoring des Influencers um festzulegen, wann man er erreichbar ist z.B.,
  • usw.

 

Analytics

Google Analtics und andere Analytics-Tools liefern nützliche Informationen wie die Traffic-Quellen und die Konversionsraten. Sie erleichtern die Messung des Beitrags von Press Relations auf den Trafic der Website:

  • Anzahl der Besuche aus verweisenden Sites (Artikel, Blogs, usw.),
  • Konversion der Besuche,
  • Wirkung der PR auf direkten Besuche und Onlinesuchen mit dem Name der Marke oder des Unternehmens.

Sie brauchen natürlich nicht undedingt alle Tools nutzen, aber versuchen Sie soviele nützliche Indikatoren wie möglich zu haben, um eine gute Interpretation gestalten zu können. So können Sie sichergehen, das Ihre Ziele erfüllt worden.

 

Für mehr Tipps über Press Relations, lade ich Sie ein, unser Whitepaper hier herunterzuladen. Verbinden Sie Ihre Press Relations mit einer guten Social Media Strategie! Erfahren Sie mehr über den Erfolg von Starbucks mit seiner online Strategie hier.

 Bilder: Gil C / Shutterstock.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *