Interview mit Monah Sorcelli, Bloggerin und Geekmom

Für unser Tagesinterview, freuen wir uns, die Bloggerin und Geekmom Monah Sorcelli zu empfangen. Sie ist an Online Marketing und Social Media beteiligt aber auch an anderen variierten Themen wie die Elternschaft und die Gesundheit. Entdecken Sie sie jetzt!

 

Evelyne Lelievre-Matoux: Kannst du dich bitte vorstellen?Interview mit Bloggerin Monah

Monah Sorcelli: Geboren als Ramona Hinnen, seit 1998 eine E-Mailadresse, seit 2005 als Monah unterwegs und zwischenzeitlich passionierte und verheiratete #Geekmom alias Monah Sorcelli.

 

Wann und wie wurde dein Blog gegründet?

1999 hatte ich meine erste Webseite mit einem Online-Tagebuch. Auch wenn davon keine Inhalte mehr lesbar sind, war es doch mein erster Blog. Heute führe ich 6 Blogs zu diversen Themen.

 

Was ist deine redaktionelle Ausrichtung?

Blogspezifisch. Unter Monah.ch begleite ich den Leser durch mein Leben. Was mich interessiert, was ich erlebe, was ich entdecke. Als Gastblogger auf Hirslanden kann ich ganz «Mutter» sein und ein total anderes Themengebiet ansprechen. Unter Geekparents.ch bin ich die Geekmom und zeige den Spagat zwischen Bauklötzchen und iPad.
Da ich seit 10 Jahren an einer Milcheiweiss-Allergie leide, habe ich vor einigen Jahren noch den Blog ohneMilch.ch gegründet welcher aktuell mehr als 500 Forenmitglieder enthält und regelmässig besucht wird.

 

Kannst du dein Publikum beschreiben?

Viele lesen mich aus dem Social-Media und Geek-Interesse heraus. Ein Altersspektrum habe ich nicht. Meine Leserschaft ist genau so durchmischt wie mein Themenvielfalt.

 

Wie eingebunden ist dein Publikum? Und auf den sozialen Netzwerken?

Wenn ich mal wieder eine #twory schreibe, also ein Buch wo jeder Twitterer 140 Zeichen zu Verfügung hat um an der Geschichte mit zu schreiben, ist das Publikum komplett drin.
Da in der Schweiz nicht so oft öffentlich kommentiert wird und vieles meist im Hintergrund passiert, bekomme ich das Feedback auf diversen Ebenen.

 

Welches Angebot existiert für Inserenten?

Lediglich Promotion-Beiträge biete ich an, allerdings nur, wenn es mir gefällt. Ich schreibe nicht immer nett auch wenn ich bezahlt werde, denn meine Leser erwarten Ehrlichkeit.

 

Hast du Beispiele von erfolgreichen Kampagnen?

Wie oben erwähnt wäre das die #twory. Die erste Geschichte, geschrieben mit 75 Twitteris, gibt es zwischenzeitlich auch als Buch im Handel.

Gibt es andere Punkte, die du erwähnen möchtest?

Mit meiner Stimme möchte ich Dinge auf der Welt verändern. Ich möchte Leute zusammen bringen, neue Projekte lancieren und Menschen die zusammen gehören zusammen bringen.

 

Interview Bloggerin Geekmom Monah Sorcelli
Schönen Dank an Monah Sorcelli für ihre Teilnahme! Wir wünschen ihr gutes Gelingen für weitere Projekte.
Sie sind selbst Blogger und möchten Ihre Erfahrung mit uns teilen? Kontaktieren Sie uns! Möchten Sie mehr über Inbound Marketing erfahren? Sehen Sie sich unser White Paper über Inbound Marketing an.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *